Museum Remshalden Heimat Wirtschaft Heinkel

Schillerstr. 48

Öffnungszeiten:
So 14 - 17 Uhr, für Gruppen auch nach Vereinbarung unter 07151- 72902 oder 275620 sowie unter info@museumsvereinremshalden.de


Der Eintritt ist frei - um Spenden wird gebeten!

 

Flyer 1 und Einlageblatt Museumsverein 2

www.museumsvereinremshalden.de

 

Am Internationaler Museumstag, So., 13. Mai,

ist das Museum in der Schillerstr. 48 von 11-17 Uhr geöffnet.

Im Erdgeschoss präsentiert sich ein Querschnitt der Wirtschaftsgeschichte Remshaldens. Außerdem werden neben seinen Erfindungen die Lebensgeschichte des in Grunbach geborenen Flugzeugpioniers Ernst Heinkel gezeigt und seine Rolle als Wehrwirtschaftsführer im Dritten Reich beleuchtet.

In den 1. Stock laden wir unter dem Motto "Neugierig wie Leonardo da Vinci" Familien mit Kindern zum Anschauen und Ausprobieren in die interaktive Ausstellung "Ideenlabor
Natur - Bionik" ein - siehe unten.

Unterm Dach empfängt Sie die neue Dauerausstellung über die Ortsgeschichten unserer fünf Ortsteile.

In der Lindenstr.10 ist die Holderausstellung von Hartmut Frank ebenfalls von 11-17 Uhr zu besichtigen.

Der Museumsverein lädt herzlich ein.

 

 

Wanderausstellung "Ideenlabor Natur - Bionik"

Nach der Devise "Abgucken erlaubt - was wir von der Natur lernen können" hat das Umweltzentrum Hanau diese Wanderausstellung entwickelt. Seit längerer Zeit in ganz Deutschland unterwegs ist sie jetzt vom 25.2. bis 23.9.18 im Museum Remshalden zu sehen.

Die interaktive Ausstellung, bestehend aus vier Modulen und einer PC Station, sowie einer Leonardo da Vinci-Station bietet Gelegenheit zum Experimentieren, Ausprobieren und Anschauen. So kann man zum Beispiel mit Hilfe eines Gebläses einen Tischtennisball zum Schweben bringen und dadurch lernen, wie Auftrieb funktioniert. An der PC- Station lässt sich der Flug eines Sperlings in Zeitlupe beobachten und Filme erklären, warum Flugzeuge fliegen und die aerodynamische Form von Autos bei Fischen abgeguckt wurde. Anhand eines Rallyebogens kann die Ausstellung vom Besucher selbst erkundet werden.


Außerdem bietet der Museumsverein Remshalden im Rahmen seiner Abteilung "Junges Museum"

Familiennachmittage an und zwar am 11.3., 22.4. und 13.5., Internationaler Museumstag, von 11 bis 17 Uhr.

Frei nach dem Motto "Neugierig wie Leonardo da Vinci" können dann begleitende Angebote während der Ausstellung unter Anleitung mit genutzt werden. Hierzu gehört der Bau einer aus kleinen Holzleisten "geflochtenen" Brücke, eines Papierfallschirms u.a.m.


Für Schulklassen, Kindergarten-Vorschüler und andere Gruppen öffnen wir gerne nach Absprache (07151 79708 oder 275620).

Der Museumsverein lädt herzlich ein.

 

So., 09. September
Am Tag des offenen Denkmals erkunden wir mit dem Ehepaar Hermann und Rosemarie Kull die Grunbacher Ortsgeschichte - gemeinsam mit dem Schwäbischen Albverein
Im Dezember Weihnachtliche Sonderausstellung

Literatur zur Orts- und Heimatgeschichte finden Sie in unserem Museumsshop (siehe Museumsshop).

Exponat oder Krempel - das ist hier die Frage

Wir sammeln neben Exponaten z.B. auch Fotos, die wir einscannen und gleich wieder zurückgeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Webmaster@museumsvereinremshalden.de

Letzte Änderung: 30.04.2018